Zeige Beiträge aus der Kategorie Allgemein

1. Februar 2017

Neues Jahr – Neues Glück ?

Nicht ganz…

Im Fussball würde man sagen:

“Nach dem Spiel ist vor dem Spiel”

Oder auf die Landwirtschaft bezogen:

“Nach der Ernte ist vor der Ernte”

Mit der Aussaat im Herbst beginnt bereits das neue Erntejahr 2017 in unserem landwirtschaftlichen Betrieb.

bodenschonende Bereifung

bodenschonende Bereifung

Durch eine möglichst gute Bodenbearbeitung und Aussaat versuchen wir eine optimale Bodenstruktur zu schaffen. Dabei wird besonders darauf geachtet, den Boden während der Bearbeitung zu schonen. Dies ist mit besonderer Bereifung und angepassten Reifendruck möglich. Nur dann haben die Pflanzen die Möglichkeit, die gewünschte gute Wurzelentwicklung zu meistern.

Bodenbearbeitung mit dem Grubber

Bodenbearbeitung mit dem Grubber

Bodenbearbeitung mit dem Pflug

Bodenbearbeitung mit dem Pflug

Für die Bodenbearbeitung setzen wir je nach vorliegenden Begebenheiten entweder den Pflug oder den Grubber ein.

Spurversetztes Fahren der Zugmaschine

Spurversetztes Fahren der Zugmaschine

Der Boden ist vergleichbar mit den eigenen vier Wänden des Menschen. Je besser die Umgebung passt, umso erfreulicher ist oftmals die Entwicklung.

31. Januar 2017

Das Jahr 2017 beginnt

Was machen wir eigentlich in den Wintermonaten bei der Freiherr von Weichs KG?

Zu Beginn des Jahres wurden die guten Bedingungen durch Frost und Schnee genutzt für den Strauchschnitt an den Rändern unserer Felder.

Der Schnee sorgt derweil dafür, dass keine Fahrspuren bei der Befahrung der bereits ausgesäten Getreide- und Rapsfelder entstehen.

Außerdem hat unser ehemaliger Lehrling Jan Westmeier zum Jahresbeginn seine Ausbildung mit einer sehr guten Prüfung abgeschlossen.

Wir gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung und wünschen für seinen weiteren Berufsweg alles Gute.

Zusätzlich werden in den Wintermonaten die Maschinen gewartet. Dazu werden Verschleißteile ausgebaut und durch neue ersetzt. So werden alle Geräte fit gemacht für die neue Saison.

31. Dezember 2016

Am Anfang steht die Qualität…und am Ende!?

Ein Jahresrückblick. Im vergangenen Jahr ist viel passiert bei der Freiherr von Weichs KG. Der Jahreswechsel ist eine gute Gelegenheit, um inne zu halten und einen Blick zurück auf das Jahr 2016 zu werfen.

Gute Bedingungen bei der Gerstenernte

Gute Bedingungen bei der Gerstenernte

Nach einem milden Winter ist die Natur früh aus dem Winterschlaf erwacht und es herrschten gute Bedingungen für die Frühjahrsbestellung der Felder. Es folgte ein regenreicher Frühsommer und daher war es schwierig, gute Qualitäten bei den verschiedenen Feldfrüchten zu erzeugen. Die Qualität sinkt bei zu hohen Niederschlagsmengen. Der trockene Sommer hingegen ermöglichte es, eine gute Ernte einzufahren. Damit konnten teilweise die gewünschten Qualitäten der Ernte gerettet werden. Die Herbstbestellung der Felder verlief wie geplant durch sehr trockene Bedingungen.

Fleißige Erntehelferinnen bei der Kartoffelernte

Fleißige Erntehelferinnen bei der Kartoffelernte

Soweit so gut. Die witterungsbedingten Einflüsse waren größtenteils passend. Personell hingegen gab es eine Umstrukturierung im Betriebsablauf. Ein langjähriger Mitarbeiter hat den Betrieb verlassen und somit durften wir einen neuen Mitarbeiter bei der Freiherr von Weichs KG begrüßen. Nico Sanders ist seit Anfang Mai neu im Team. Ergänzt wurde unsere Belegschaft von einigen fleißigen und motivierten Erntehelfern. Auch dank ihrer tollen Mitarbeit verlief die Ernte reibungslos und wir können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Nico Sanders

Nico Sanders

Wir möchten das Ende des Jahres 2016 Nutzen, um uns für ein weiteres Jahr vertrauensvoller Partnerschaft mit unseren Geschäftspartnern, Lieferanten und Kunden zu bedanken – gleichzeitig hoffen wir auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Grillen zum Abschluss der Getreideernte

Grillen zum Abschluss der Getreideernte

3. November 2016

140.000 Hektar zu Besuch in Borlinghausen

Am 13. September 2016 wurden wir bei der Freiherr von Weichs KG von einer Reisegruppe aus dem Süden Russlands besucht. Die neun Landwirte dieser Reisegruppe bewirtschaften zusammen etwa 140.000 Hektar; eine Fläche doppelt so groß wie die Insel Rügen (Ostsee).

Bild 2

Ausheben eines Bodenprofils

Diese Landwirte stammen aus einer Region in Russland, die sich durch ihre zum Teil widrigen klimatischen Bedingungen auszeichnet. Ähnlich wie in Borlinghausen sind die durchschnittlichen Niederschlagsmengen pro Jahr sehr hoch.

Bild 3

Nico Sanders erklärt die Auswirkungen der Bodenbearbeitung

In Zusammenarbeit mit unserer Pflanzenbauberatung N.U. Agrar GmbH und dem Saatgutproduzenten KWS Saat SE wurde die Betriebsbesichtigung durchgeführt und die russischen Landwirte kamen zu uns, um sich besonders über Themen wie nachhaltige Bodenbearbeitung und Aussaat zu informieren.

Bild 4

Diskussion über Auswirkungen veränderter Bodenbearbeitung auf dem Feld

Passenderweise waren unsere Mitarbeiter derweil mit der Bodenbearbeitung und Aussaat beschäftigt und somit konnten unsere Motive und Strategien, wie wir Ackerarbeiten durchführen, am Praxisbeispiel gezeigt werden. Des Weiteren wurden möglichst ideale Dünge- und Pflanzenschutzstrategien thematisiert.

Bild 5

Diskussion bei laufenden Motoren

Hier war besonders der Zuckerrübenanbau von Bedeutung, weil die russischen Landwirte in diesem Bereich nur auf geringe Erfahrungen zurückgreifen können. Ein reger Austausch war Dank eines aus der Landwirtschaft stammenden Dolmetschers möglich und es wurde viel diskutiert.

Bild 6

Gerrit Hogrefe (Berater N.U. Agrar, mitte) und der Dolmetscher (KWS, links) mit Erläuterungen zum Zuckerrübenanbau

Als geselligen Abschluss dieser mit viel Fachsimpelei verbundenen Veranstaltung wurden die gewonnenen Eindrücke bei einem gemeinsamen Mittagsessen noch einmal vertieft.

17. August 2016

MIT:Futura 2016

Im Rahmen der MIT:Futura in Berlin haben wir von der Freiherr von Weichs KG an einem SWITCH PITCH teilgenommen.

Ein Pitch ist vorallem in der Startup-Szene bekannt und es geht darum ein Unternehmen in einer begrenzten Zeit zu präsentieren.

An diesem Switch Pitch haben sich 8 Unternehmen aus verschiedenen Bereichen präsentiert, wobei jedes Unternehmen 3 Minuten Zeit auf der Bühne hatte. In diesem Zeitraum sollten die Firmengeschichte, Innovationen und Digitale Transformation sowie Zukunftsaussichten präsentiert werden.

Neben der Freiherr von Weichs KG nahmen auch Unternehmen wie die Deutsche Bahn, ING-DiBa, Bäckerei Plenz aus Brandenburg und die RWE teil.

3 Minuten SWITCH PITCH

3 Minuten SWITCH PITCH

Frage und Antwort nach dem Pitch

Frage und Antwort nach dem Pitch

Im Anschluss an die Präsentation mussten wir der Jury Frage und Antwort stehen. Abschließend wurde der Auftritt bewertet und ein Gewinner ausgewählt.

Preisverleihung MIT:Futura

Preisverleihung MIT:Futura

https://www.mit-bund.de/termine/mitfutura-2016

24. Juli 2016

Die Ruhe vor dem Sturm…

…oder auch…das Warten hat bald ein Ende!

IMG_4241

Die Maschinen sind gewartet und geputzt. Alle Mitarbeiter warten gespannt darauf, dass es mit der Ernte losgeht.

DCIM100MEDIADJI_0036.JPG

Nach einem erfolgreichen, dreitägigen Erntetestlauf in der Gerste sind wir zuversichtlich, dass mit der nächsten Schönwetterperiode auch der Startschuss zur Weizen- und Rapsernte in diesem Jahr fallen wird.

DSC_0088

Aus diesem Grund nutzen wir bei der Freiherr von Weichs KG noch einmal die Gelegenheit uns zu stärken

und die Akkus für die kommende arbeitsintensive Phase aufzuladen.

DSC_0083

20. Juni 2016

Alles muss raus – Lagerräumung in Borlinghausen

Egal ob Brot, Pommes Frites oder Öl zum Braten, die Rohstoffe liefern wir.

Zur Zeit werden Kartoffeln, sowie die Reste an Raps und Getreide auf Lastkraftwagen verladen und verlassen Borlinghausen in Richtung der Verarbeitungsbetriebe.

IMG_4135 IMG_4121

Die Lieferung erfolgt nach dem „Just-in-Time-Prinzip“; daher werden alle Produkte die uns bei der Freiherr von Weichs KG verlassen umgehend weiterverarbeitet.

IMG_4130

Denken Sie vielleicht bei Ihrem nächsten Einkauf an der Ladentheke daran, dass Sie Brot oder Pommes Frites erwerben könnten, die aus unseren Erzeugnissen bestehen!

IMG_4148

Zudem erfolgt in den bereits geräumten Lagerhallen schon jetzt eine gründliche Reinigung (s. Blogeintrag 05.2015), um anschließend eine hoffentlich erfolgreiche Ernte 2016 vorbereiten zu können.

13. Mai 2016

Die Bienchen und die Blümchen … Blütenspritzung im Raps

Bei uns, der Freiherr von Weichs KG, wird der sorgsame Umgang mit natürlichen Ressourcen groß geschrieben.

In der derzeit erforderlichen Blütenspritzung der Rapsbestände liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Schutz der angesiedelten Bienenvölker.

Entgegen weitläufig verbreiteter Meinungen ist der Schutz von Bienenvölkern sehr wohl auch in Verbindung mit wirtschaftlich erforderlichen Pflanzenschutzmaßnahmen möglich.

Rapsbilder

Dafür werden die Pflanzenschutzmaßnahmen nach dem täglichen Bienenflug (nach Sonnenuntergang) ausgeführt und auf in Verdacht stehende Pflanzenschutzmittel, die Bienen schädigen könnten, wird gänzlich verzichtet. Als weitere Vorsichtmaßnahme wurden Schonstreifen um die Bienenvölker herum angelegt.

Rapsbilder 072

Den langjährigen Erfolg der beschriebenen Maßnahmen bestätigt auch der Imker Herr Varchim von der Egge-Imkerei in Willebadessen:

“Wir Imker brauchen die Landwirte und Ihre blühenden Felder, da der Blütennektar als Nahrung für die Bienen dient und essentiell für die Honigherstellung ist. Aber auch die Landwirtschaft braucht die Bienen, da diese für die Bestäubung der Pflanzen sorgen und somit einen großen Beitrag am Ertrag leisten. Das ist Arbeit Hand in Hand und das schon seit vielen Jahren!“

IMG_1045

Innovative Landwirtschaft im Einklang mit der Natur ist unser Erfolgsrezept!

IMG_1044

http://www.egge-imker.de/

2. März 2016

Zitat der Woche:

“Wenn die Erde an den Schuhen klebt,

man nicht auf den Acker geht!”

(Sebastian H., Lehrling)

IMG_0657